Twitter Facebook

Nachdem ich in Runde eins gegen Ng On Yee mit einer soliden Leistung mit 4:1 gewinnen konnte verlor ich in der Runde der letzten 64 gegen Rod Lawler denkbar knapp auf die letzte Schwarze mit 4:3. Ich erwischte einen sehr schlechten Start und geriet teilweise auch etwas unglücklich mit 0:3 in Rückstand. Danach lief es allerdings genau andersherum und ich konnte zum 3:3 ausgleichen. Im Decider begann er mit einer 17, bevor er Schwarz verschoss. Meine Antwort war eine 61, jedoch verschoss ich eine etwas schwierige Pinke auf die Mitte und er räumte den Tisch ab, was das 3:4 aus meiner Sicht bedeutete.
Wiederum ein Match so knapp zu verlieren kostet natürlich viel Kraft, aber ich bin zuversichtlich, dass sich das Blatt in Zukunft wenden wird!

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Unterstützung der vielen Snookerfans vor Ort Und natürlich auch an meine Partner Eurosport, Pocket-Sniper.de und Eurobuch.com

Nun habe ich erstmal eine Pause, da das nächste große Turnier erst Anfang Oktober das Qualifier zu der International Championship sein wird.

 
 
Bei dem Ersten von drei Qualifier erwischte ich einen etwas unglücklichen Start. Gegen Scott Donaldson verlor ich nach 3:2 Führung noch mit 4:3 auf die allerletzte Schwarze. Leider konnte ich in den letzten beiden Frames beide Male die Führung nicht über die Ziellinie bringen und im Decider benötigte ich sogar nur noch die letzte Rote plus Farbe. Diese verschoss ich jedoch und er räumte am Ende die Farben ab.
 
Als nächstes folgt am Samstag um 14:00 Uhr das Qualifier zum European Masters in Belgien. Einen Livescore gibt es unter livescores.worldsnookerdata.com

 

Innerhalb der nachsten Tage finden in Preston die Qualifiers zu den Indian Open, European Masters und China Championship statt. Bei den China Championship wird im Modus best of nine gespielt, während bei den anderen Events best of seven gespielt wird. Meine Spielpaarungen lauten wie folgt:

Indian Open:
16.08. gegen Scott Donaldson (20 Uhr)

European Masters:
18.08. gegen Rory McLeod (14 Uhr)

China Championship:
20.08. gegen Kyren Wilson (15:30 Uhr)

Einen Livescore gibt es unter livescores.worldsnookerdata.com

Gegen Mark Williams unterlag ich in Runde eins der World Open denkbar knapp mit 4:5.

Nachdem er im ersten Frame direkt ein Century vorlegte und mir bis zur 2:0 Führung kaum eine Chance ließ konterte ich mit zwei Breaks von mehr als 70 Punkten und glich so zum 2:2 aus. Nach der Pause konnte ich mit 4:3 in Führung gehen, jedoch spielte er danach zwei frameentscheidende Breaks und gewann so noch mit 5:4. Dennoch konnte ich eine gute Leistung abrufen und sicherlich etwas daraus für die kommende Saison mitnehmen.

Das komplette Match gibt es unter https://youtu.be/-utKiJNN_ek zu sehen.

Nächste Woche geht es dann schon zu den nächsten Qualifiers, beginnend mit den Indian Open. Hier treffe ich in Runde eins am 16.8. auf Scott Donaldson. Für das European Masters und die China Championship wurde noch keine Auslosung veröffentlicht.

Gegen Sima Jun aus China konnte ich mich mit 4:1 durchsetzen. Ich hatte zunächst etwas Probleme, mich an den Tisch zu gewöhnen, jedoch hatte mein Gegner ähnliche Probleme. Weiter geht es morgen wiederum um 7:00 Uhr deutscher Zeit gegen den Gewinner aus Mark King - Ko Htet.

Bei dem Pro-Am Turnier des Chinesischen Verbandes treffe ich in Runde eins am 1.8. um 7:00 Uhr deutscher Zeit auf den Chinesen Sima Jun. Gespielt wird im einfach-KO Modus best of seven.
Weitere Infos gibt es unter http://www.cbsa.org.cn/gnnews/2018/0730/177754.html

In der Runde der letzten 32 verlor ich gegen den Engländer Mark King mit 4:2.

In den ersten beiden Frames spielte er jeweils ein Break von über 50 Punkten. Im dritten Frame hatte ich eine gute Chance zum Framegewinn, verschoss jedoch Braun auf die Mitteltasche und verlor den Frame doch noch. Da er in dem Frame jedoch abrutschte und seine Pomeranze erneuern musste verzögerte sich die Fortführung des Matches. Danach spielte ich jedoch etwas besser und konnte noch auf 2:3 verkürzen, bevor er den letzten Frame gewinnen konnte.

Dennoch kann ich mit dem Saisonauftakt zufrieden sein und zuversichtlich in die nächsten Turniere gehen.

Am Montag geht es schon nach China zu den Haining Open und zu den World Open. Ersteres ist ein Turnier des chinesischen Verbandes, bei dem auch Profis wie Mark Selby mitspielen.

Eine Auslosung wurde dafür jedoch noch nicht veröffentlicht.

Eurosport Pocket Sniper Pudom Eurobuch 15reds